Bobby Glettig

fährt nicht nur den Bus vu Chur in und um Chur – er steuert auch sein Schiff, die „Hirundella“.

Bobby Glettig ist kein Unbekannter; der gelernte Möbelschreiner  fuhr 13 Jahre einen Tanklastwagen durch verschiedene Gegenden, liess sich später zum Service Elektroniker ausbilden. 1982 absolvierte er die Ausbildung zum Auto- und Motorradfahrlehrer. Bevor er im Jahre 2008 zum Bus vu Chur wechselte, brachte er unzähligen Leuten das Auto- und Motorradfahren bei.

Bobby Glettig arbeitet Teilzeit beim Bus vu Chur. In der Freizeit geniessen Bobby und seine Partnerin Pia das Leben auf der "Hirundella".

Das Pikante an der Geschichte ist, dassdie beiden ihr Boot, mit Mithilfe von Freunden, selbst gebaut haben. Im Jahre 1993 begannen Sie mit dem Zeichnen und Planen des Motorbootes. Im Frühjahr 1994 wurden die Holzarbeiten in Angriff genommen. Der wirkliche Beginn dieser grossen – und nicht einfachen Arbeit – startete im Juni 1994. Sein erlernter Beruf als Möbelschreiner kam ihm beim Innen- und Aussenbau zugut. Im Frühjahr 1998 wurde ersichtlich, was das ganze Bauwerk einmal werden sollte. Es sah aus wie ein Boot! Doch bis alles wirklich klappte, Motor, Kajüten, Küche, WC, etc. brauchte noch X Arbeitsstunden. Im Jahre 2002 war es soweit. Die erste Fahrt führte die Beiden von Basel – Marseille – Genua nach Viareggio.

In der Zwischenzeit habe die beiden schon viele Reisen durch verschiedene Kanäle unternommen. Wenn sie von ihrer Reise mit ihrer „Hirundella“ von Rotterdam bis ins französische Port Saint Louis erzählen, kommen die Beiden ins Schwärmen. Und was auch noch interessant ist: Bobby Glettig wuchs nicht „am Wasser“ auf – seine Jugend verbrachte er in Arosa – ebenso seine Partnerin Pia – sie wuchs in Schluein (?) auf.

Bobby ist aber nicht nur ein leidenschaftlicher Bootsfahrer, er ist auch Tauchlehrer – was eigentlich - sollte etwas passieren – eine beruhigende Tatsache ist. Neben Boot- und Busfahren, 15 Jahre Segelflug in der Segelflugruppe Arosa, hat Bobby noch ein anderes Hobby: er ist ein begeisterter Modellflugzeugbauer. Um es kurz zu sagen: Bobby Glettig ist auf dem Boden, in der Luft und im Wasser „daheim“.